Sie sind hier: Startseite

B.Sc. Umweltnaturwissenschaften studieren!

umweltnaturwissenschaften bachelor studium  freiburg flyerDie Umwelt aus Sicht verschiedener (natur)wissenschaftlicher Disziplinen zu beschreiben und begreifbar zu machen, ist Ziel des Bachelorstudienganges Umweltnaturwissenschaften. Neben den naturwissenschaftlichen Grundlagen der Biologie, Chemie, Physik und Ökologie geht es auch um die komplexen Interaktionen innerhalb von Ökosystemen und ihre Beziehung zum menschlichen Handeln. Aktuelle Umweltprobleme, ihre Analyse und methodische Durchdringung sowie die Entwicklung von Lösungsansätzen sind somit Gegenstand des Studiums. Einen Überblick gibt unser Flyer.

Im gesamten Studiengang besteht ein enger Praxisbezug: Zahlreiche Exkursionen und Geländeübungen gehören ebenso zum Programm wie Laborpraktika oder Gastbeiträge aus der Berufspraxis. Im Verlauf des ersten Fachsemesters ist eine der folgenden fünf Spezialisierungen als integriertes Nebenfach zu wählen:

Kurzprofil

Art des Studiums

Vollzeit

Lehrsprache

deutsch

Beginn

nur zum Wintersemester

Bewerbungszeitraum

01.06. - 31.07.

Regelstudienzeit

6 Semester

Credits

180 ECTS

Kosten

Semestergebühren: 161 € Semestergebühren sowie ggf. Gebühren im Falle eines Zweitstudiums oder für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland.

Vermittelte Kompetenzen

Neben den fachwissenschaftlichen theoretischen Grundlagen und den dazugehörigen Methodenkompetenzen werden auch Kompetenzen vermittelt, die praxisnahe Fähigkeiten umfassen, wie beispielsweise Labor- und Geländearbeit, Programmierung und Modellierung aber auch die Besonderheiten von Mensch-Umwelt Beziehungen und die Interaktion von Wissenschaft im Allgemeinen und den umweltbezogenen Themen des Studienganges im Besonderen mit der Gesellschaft. Dabei spielen neben naturwissenschaftlichen Grundlagen auch die verschiedenen Dimensionen von Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit der Nutzung natürlicher Ressourcen einschließlich der Verantwortung für kommende Generationen eine wichtige Rolle.

Zielgruppe

Das Studium der Umweltnaturwissenschaften richtet sich an Abiturient/innen mit Freude an der ganzheitlichen Betrachtungsweise umweltrelevanter Themen, ökostemaren Prozessen und Biodiversität. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Basiswissen in den Naturwissenschaften wie Biologie, Chemie, Physik und in der Mathematik ist allerdings von Vorteil.

Aber auch Studieninteressierte mit anderen Hochschulzugangsberechtigungen wie zum Beispiel einer beruflichen Qualifikation, einer Fachhochschulreife plus bestandener Deltaprüfung oder einer passenden fachgebundenen Hochschulreife, sind willkommen.

Karrieremöglichkeiten

Der Bachelor ist ein international anerkannter, berufsqualifizierender Abschluss. Absolventinnen und Absolventen haben gute Aussichten für Beschäftigungen in den Bereichen Energiewende, Klimaschutz, behördlicher und privater Natur- und Umweltschutz, aber auch in Planungsbüros und Industriebetrieben. Sie werden angestellt aufgrund ihrer intellektuellen Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen sowie ihres fachübergreifenden Wissens. Studierende, die nach dem Bachelor einen Master anschließen, können durch die Wahl des Masterfachs ihre späteren beruflichen Möglichkeiten entscheidend beeinflussen.